Karolinen-Gymnasium Rosenheim

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches,

Naturwissenschaftlich-technologisches,

Sprachliches Gymnasium

 

 

 

 

Elternportal

 

Informationen zur Nutzung des Elternportals finden Sie [hier]

 


 

Die Deutsche Bundesbank zu Gast im WR-Kurs Q12

 

Am 30. November begrüßte das Karo Herrn Helmut Wahl, Mitglied des Stabs des Präsidenten der Deutschen Bundesbank. In seinem äußerst informativen Vortrag zeigte Herr Wahl die Wirkungsweise des geldpolitischen Instrumentariums der Europäischen Währungsunion und deren Strategien zum Erhalt der Preisstabilität und Bankenliquidität auf. [weiterlesen]

 


 

Volleyball für Buben

 

In diesem Jahr wird am Karo ein Wahlkurs Volleyball für Jungen der Klassen 5-7 in Kooperation mit dem MTV 1885 Volleyball angeboten. Der MTV als BVV-Basisstützpunkt Volleyball möchte ballbegeisterten Jungen das Volleyballspielen näher bringen und langfristig eigene Jungenmannschaften bilden. Die Trainerin Martina Fezer war zum Schnuppertraining in den 5. und 6. Klassen im Sportunterricht und zeigte den Buben die Technik „Oberes Zuspiel“. Durch vielfältige Pritschübungen gelang den Schülern bald das Spiel über das Netz.

Lust auf Volleyball? Das Training findet immer donnerstags 13.00-13.45 Uhr in der Gaborhalle statt.


 

Unser Schülersprecher in Berlin bei „Jugend und Parlament“ 2016

 

315 Jugendliche im Plenarsaal des Bundestags – und wo sind die Abgeordneten? Das werden sich Besucher im Zeitraum vom 4. bis 7. Juni 2016 wohl gefragt haben. In dieser Woche fand „Jugend und Parlament“ statt, eine Veranstaltung, bei der Jugendliche ganze fünf Tage lang das deutsche Parlamentssystem praktisch kennenlernen und als Abgeordnete agieren. [weiterlesen]


Gib Gummi! - MINT7 gestartet

Naturwissenschaftliche Versuche in der Karo-Schulküche? An diesem ungewöhnlichen Ort startete im November das erste Modul von MINT7 mit dem Thema „Gummibärchen und essbares Geschirr“. Mit viel Begeisterung und praktischem Geschick stellten die Schüler Naschwerk verschiedenster Farben, Formen und Aromen her. Nach einer ersten Probeverkostung konnten viele der „Gummi-Werke“ mit nach Hause genommen werden. Das erstmals in diesem Schuljahr stattfindende MINT7-Programm ermöglicht es besonders interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 7a und 7b, sich über den „normalen“ Unterricht hinaus mit Mathematik, Naturwissenschaft und Technik zu beschäftigen. [weiterlesen]


 

Die Klasse 6a macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag

 

Der bundesweite Aktionstag für das Vorlesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November in ganz Deutschland statt . Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken. [weiterlesen]


 

MINTPLUS: Teilnahme bei der „Langen Nacht der Mathematik“

 

 

Wild entschlossen, in dieser Nacht kein Auge zuzutun, betraten am Freitagabend zu ungewohnter Zeit 21 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 11 des Karolinen-Gymnasiums das Schulhaus: Sie beteiligten sich an der „Langen Nacht der Mathematik“, einem in Schleswig-Holstein initiierten, jährlich stattfindenden mathematischen Onlinewettbewerb mit regelmäßig weit über 10000 Teilnehmern. [weiterlesen]

Kurz nach dem Startschuss

Eifrige Diskussionen

Die Köpfe rauchen schon!

Tüfteln weit nach Mitternacht

Bingo, die eingegebene Lösung war richtig!

... genau die richtige Aufgabe für 2.30 Uhr ...

Erschöpfte Gesichter nach dem Wettbewerbsende


 

Zeichnerin und Verfasserin von Graphic Novels Barbara Yelin gibt Comic-Workshop am Karo

 

Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Illustration und Buchgestaltung

bei Herrn Miller hatten das Glück, zum Auftakt ihrer Projektarbeit an einem Workshop mit der vielfach ausgezeichneten Zeichnerin Barbara Yelin teilnehmen zu können. In diesem P-Seminar sollen die Teilnehmer ausgehend von einem Grimmschen Märchen ein Kurzcomic zeichnen, das auf Text komplett verzichtet und die Geschichte ausschließlich über Bilder erzählt. Frau Yelin, die in diesem Jahr mit dem Max-und-Moritz Preis als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin ausgezeichnet wurde, ging ausführlich auf das Projektthema ein, und demonstrierte mit hervorragenden Bildbeispielen die Möglichkeiten des Mediums. Anschließend ging es ans praktische Arbeiten und die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer feilten an ersten Skizzen für ihr Comic. Auf begeisternde und sympathische Art konnte Frau Yelin dem Kurs wichtige Impulse mit auf den Weg geben.


 

Mädchen-Fußballtag in der Gaborhalle

 

Am Dienstag, 15.11.2016, fand im Rahmen des Sportunterrichts ein Mädchen-Fußballtag in der Gaborhalle statt.Organisiert von CHILDeMOTION e.V. aus Villingen-Schwenningen wurde er von Günter Rommel und Louis Schanz von der Fußball-Schule Goal durchgeführt.

Schon beim Aufwärmspiel wurde den sehr interessierten Schülerinnen klar, dass es im Fußball auf Schnelligkeit und Teamgeist ankommt. Die beiden Trainer vermittelten durch Grundübungen sehr begeisternd wichtige Technikformen. Im kurzen Spiel konnte das Gelernte gleich freudvoll umgesetzt werden.Die 30 neuen Bälle gingen in den Schulbesitz über. Den regionalen Firmen als Sponsoren gilt großer Dank.


 

Pink Panther, Bebop und reichlich Improvisation –

Die Jazz-Band „Klanglicht“ zu Gast am Karo

 

Was es genau mit dem Jazz auf sich hat, das erfuhren Schüler der Unterstufe sowie der Mittel- und Oberstufe im Rahmen zweier Gesprächskonzerte am vergangenen Freitag live und in Farbe in der kleinen Turnhalle des Karo. Angereist aus München war hierzu die Band Klanglicht, eine Formation junger Jazzmusiker an Trompete, E-Gitarre und Schlagzeug. Mit im Gepäck hatten die drei nicht nur viel Wissen über den Jazz, sondern auch Musikbeispiele aus allen Epochen, mit welchen sie ihren Vortrag energiegeladen zum Klingen brachten. [weiterlesen]


Empfang des Abiturjahrgangs 1986

75 Karo-Abiturientinnen konnte der damalige Schulleiter, OStD Dr. Max Proske, 1986 zum bestandenen Abitur gratulieren. 22 davon kamen am Samstag, 12. November 2016, an ihre ehemalige Schule. Um das 30-jährige Abiturjubiläum gebührend zu feiern, lud Schulleiterin Rechenauer die „Jubilarinnen“ zu einem Sektempfang ins Direktorat ein.

Der Nachmittag stand im Zeichen der Erinnerung, die gerade bei der Führung durch das Schulhaus zu vielen „Weißt du noch…“- Ausrufen führte. Andererseits zeigten sich die Ehemaligen immer wieder überrascht, wie sehr sich das Karo seit ihrer Schulzeit verändert hat: Die vielen Gebäudeteile mit moderner Mensa und Offener Ganztagsschule, die naturwissenschaftlich-technologische Ausbildungsrichtung, die großzügige Bibliothek, die vielen Schüler (im Schuljahr 2016/17 erstmals wieder über 1000!) – und vor allem die Jungs hatte es zu ihrer Zeit noch nicht gegeben! Besonders beeindruckt zeigten sich die „Jubilarinnen“ von der modernen, innovativen Ausrichtung ihrer Schule: Von der Auszeichnung als erste „MINT-freundliche Schule“ der Region, über das Engagement für fairen Handel und gegen Rassismus, die bewusste und aktive Förderung des selbstgesteuerten Lernens bis hin zum neuesten Projekt: eine schüler- und zielorientierte Begabtenförderung – mit großem Elan und zukunftsweisenden Ideen ist das Karo für künftige Herausforderungen bestens gerüstet!

Wir freuen uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch lange nach ihrem Abitur dem Karo verbunden bleiben, und gratulieren herzlich zum Jubiläum!


 

SMV-Seminar in Niclasreuth

 

Die Mitglieder der SMV verbrachten zwei arbeitsintensive, effektive und stimmungsvolle Tage im Jugendhaus Niclasreuth, um neue und altbewährte Aktionen für das kommende Schuljahr zu planen. [weiterlesen]

 


Emily Raabe, Q 11, hat neben 966 weiteren Schülerinnen und Schülern an der 48. Internationalen Physik Olympiade 2017 teilgenommen und sich in der 1. Wettbewerbsrunde hervorragend geschlagen. Ihr Engagement und die erbrachte Leistung freuen uns sehr!


 

„Das Karo ist bunt!“ –

Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

„Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.“ – Dies ist ein Teil der Selbstverpflichtung, die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter des Karo unterschrieben und sich damit auf den Weg zu einer „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gemacht haben.

Seit dem letztem Schuljahr engagierte sich das P-Seminar „Zivilcourage“ der Q12 unter der Leitung von Frau Haubner und Frau Bernhardt für dieses Projekt und plant Aktionen, um die anderen Schüler für Themen wie Rassismus und Diskriminierung an der Schule zu sensibilisieren. Am Donnerstag vor den Herbstferien fand in der Mensa unserer Schule die Titelverleihung statt, zu der u.a. auch die Starbulls, die dankenswerterweise als Schulpaten für das Projekt gewonnen werden konnten, gekommen waren. [weiterlesen]


 

"Hoffnung und Neubeginn" -

Ausstellung über das DP-Camp nun für die Rosenheimer Öffentlichkeit zugänglich

 

Mittlerweile hat sich das Karo einen sehr guten Namen gemacht, wenn es um die Beschäftigung mit der Rosenheimer Lokalgeschichte geht. So wurde am Montag vor den Herbstferien in den Räumlichkeiten der VHS die Ausstellung "Hoffnung und Neubeginn - das jüdische DP-Camp in Rosenheim von 1946 - 1949" eröffnet, die die Klasse 9a bereits im April des letzten Schuljahres im Rahmen einer fächerübergreifenden Projektwoche zum jüdischen Leben nach 1945 entwickelt hatte. Die Ausstellung beschäftigt sich auf acht Plakaten mit dem Leben und dem Alltag der jüdischen "displaced Persons" (DPs) (Überlebende des Holocaust aus Osteuropa), die in den unmittelbaren Nachkriegsjahren in Rosenheim auf dem heutigen Gelände der Bundespolizei an der Burgfriedstraße eine vorübergehende Heimat fanden. [weiterlesen]

 

Hier finden Sie ein Radiofeature von Radio Regenbogen zu unserer Ausstellung.


 

Schüleraustausch mit Ungarn

 

Im Rahmen unseres Schüleraustauschs mit dem Szilágyi Erzébet Gimnázium, der seit 2002 gepflegt wird, besuchten 22 Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe im Oktober unsere Partnerschule im Nordosten Ungarns. Bei einem reichhaltigen Kultur-, Besichtigungs- und Unterrichtsprogramm brachten sich die Teilnehmer ihre jeweilige Heimat näher. Besonders beeindruckend war es – wieder einmal –, die Gastfreundschaft, Offenheit und Herzlichkeit unserer ungarischen Partner erleben zu dürfen. In einem Jahr werden wir in Rosenheim Gastgeber unserer Freunde aus Ungarn sein.


Vincent Kiesl, Q12, bekam am Dienstag, den 25.10.2016 ein Zertifikat überreicht, das seine erfolgreiche Teilnahme an einem mehrtägigen Ferienseminar für besonders begabte Schüler bestätigt. Schulleiterin S. Rechenauer und Beauftragte für Begabtenförderung F. Frank gratulierten dazu herzlich.

Durch sein außergewöhnliches schulisches Interesse und die vielseitige Begabung, die ihn in besonderem Maße auszeichnen, erhielt er einen der begehrten Plätze. Die Schüler erwartete ein abwechslungsreiches Programm von Vorträgen und Diskussionen, in denen sie sich mit unterschiedlichen wissenschaftlichen, künstlerischen oder ethischen Themen bzw. Fragestellungen beschäftigen konnten.


Briefe gegen das Vergessen

Im Rahmen ihres Sozialkundeunterrichts haben sich die Klassen 10ac und 10d als Unterstützer der Menschenrechtsorganisation Amnesty International betätigt. Im Unterricht hatten sich die Klassen mit Amnesty International und der Tätigkeit der Organisation im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen befasst. [weiterlesen]


Einblicke in die Außenpolitik -

Diplomat Dieter Reinl referierte am Karo

Von Rosenheim in die Welt: Am 17. Oktober kam der in Rosenheim geborene Diplomat Dieter Reinl ans Karo, um den Sozialkundeunterricht in der Q 12, der Europapolitik und die Rolle Deutschlands in der Welt in den Blick nimmt, durch die Perspektive eines „Insiders“ zu ergänzen. [weiterlesen]


 

Kurznachrichten

 

Wir haben einen Präsidenten

Mitte November fand das YPAC-Koordinationstreffen in Innsbruck statt.

 

Literarische Stadtführung in Schwabing

Das P-Seminar von Herrn Adam traf den literarischen Spaziergänger Dr. Dirk Heißerer.

 

[weitere Kurznachrichten]

Login-Beachten Sie das neue Passwort

Benutzeranmeldung

Nach oben