Karolinen-Gymnasium Rosenheim

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches,

Naturwissenschaftlich-technologisches,

Sprachliches Gymnasium

 

 

 


 

Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien!

 

Der Unterricht im neuen Schuljahr beginnt am Dienstag, 13. September 2016, und endet an diesem Tag um 12.50 Uhr. Wichtige Hinweise zum ersten Schultag, zu den Prüfungsterminen und den Öffnungszeiten in den Sommerferien finden Sie [hier]

 


Impressionen von unserem gelungenen Sommerfest 2016

 

"Worldwide cultures" – so lautete das Motto des diesjährigen Sommerfestes, das einen gelungenen  Abschluss des Schuljahres 2015/16 bildete. Der SMV gelang es zusammen mit Lehrern und dem Elternbeirat dem Sommerfestmotto überaus gerecht zu werden und einen bunte Palette an Speisen, Getränke, Spielen, Musik und Tänzen aus aller Herren Länder vorzustellen. Für jeden Geschmack und für jedes Alter war etwas dabei und kulinarisch kam ohnehin jeder auf seine Kosten. [weiterlesen]


 

MINT-Klassen auf Seefahrt im Papierboot

 

Papierboote falten am Gymnasium? Dass sich ihre Lehrkräfte nicht in der Altersstufe geirrt hatten, wurde den Schülerinnen und Schülern der MINT-Klassen 6a und 6b des Karolinen-Gymnasiums schnell klar, als sie Genaueres über das Vorhaben erfuhren: Aus einem 8 Meter langen und 4 Meter breiten „Papierblatt“, das zuvor aus mehreren Bahnen beschichteten Papiers zusammengeklebt worden war, falteten sie in Teamarbeit  nach der allgemein bekannten Vorgehensweise zwei riesige Papierboote mit einer Länge von jeweils 4 Metern. In der letzten Schulwoche wurden die Boote im Freibad Rosenheim zu Wasser gelassen und überstanden ihre Jungfernfahrten mit jeweils 2 Kapitänen an Bord vor den begeistert zuschauenden Klassenkameraden ohne Probleme. Eines der beiden Boote steht nun wieder in der Schule und kann von Interessenten gegen eine kleine Spende erworben werden.


 

Tontechnik am Karo

 

Am Freitag, den 22. Juli, erhielten 25 technik- sowie musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler des Karolinengymnasiums die Möglichkeit, an einem Tontechnik-Workshop teilzunehmen. Tontechnik ist seit langem ein wichtiger Bestandteil des Schullebens, da das schulinterne, von Physiklehrer Martin Losert geleitete "Karo Sound & Light" Technikteam bei den zahlreichen Schulveranstaltungen stets für einen reibungslosen Ablauf sorgt. [weiterlesen]

 


 

Suchtpräventionsprojekt der 7. Jahrgangsstufe

 

Das Suchtpräventionsprojekt mit NEON stand dieses Jahr unter dem Titel “Smartphone, Sexting, Selfies – Chancen und Risiken der mobilen Alleskönner“. In einer Lehrerfortbildung wurden zuerst die Lehrkräfte zu diesem Thema geschult. Danach wurde das Schwerpunktthema den Eltern nähergebracht. Beim Elternabend wurden die Erziehungsberechtigten dazu angeregt, mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen und dysfunktionale Konsummuster frühzeitig zu erkennen und anzusprechen. Im Juli hatten alle Schüler der 7. Klasse die Wahl zwischen vier verschiedenen Workshops. [weiterlesen]


 

K3-Cup: LSH vs Karo


Nach dem guten Feedback des K³-Cups am 1.Juli 2016, bei dem die Jüngsten unserer Schule ihr mathematisches Können im Kopfrechnen unter Beweis stellen mussten, folgte am Mittwoch, dem 20. Juli 2016, ein weiteres Duell gegen das staatliche Landschulheim Marquartstein (LSH). Dabei traten in unserer Mensa die besten 8 Karo-Schüler des vorangegangenen Wettbewerbs gegen die besten 8 Schüler des LSHs an. [weiterlesen]


 

Wettkampf um Punkte - Die beste Klasse wurde ermittelt

 

Bei den diesjährigen Bundesjugendspielen wurden erneut Bestleitungen erzielt und einige Schüler konnten in die Rekordeliste der Schule aufgenommen werden. Zudem kämpften die Klassen 5 bis 7 erstmals um den Titel "Beste Klasse". Bei dieser Wertung wurden die Punkte aller Schüler einer Klasse in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht ermittelt. Über den Tag hin änderten sich die Favoriten öfters, so dass erst am Ende der Leistungseingabe klar war, welche Klasse den begehrten Preis - ein Eisessen mit der ganzen Klasse - gewinnen würde.  Die Siegerklasse 6c löste ihren Gutschein, der vom Förderverein der Schule gespendet wurde, bereits ein.



Impressionen von der Tour des P-Seminars „Alpen-Cross“


 

Ein musikalischer Sommernachtstraum - 

Impressionen vom Sommerkonzert des Karolinen-Gymnasiums

 

Während im Mangfallpark die Fans von Uriah Heep der Hardrockmusik der 70er Jahre fröhnten, konnten die Besucher des Ballhauses am vergangenen Donnerstag einem ganz anderen musikalischen Highlight lauschen: dem überaus abwechslungsreichen Sommerkonzert des Karolinen-Gymnasiums, bei dem  nicht nur Musiker das Publikum begeisterten, sondern auch Akrobaten, Tänzer und Theaterspieler das vielseitige Repertoire der Schule unter Beweis stellten. [weiterlesen]


Vom Einblick zum Durchblick:

Das Filmprojekt Grundgesetz

 

Schüler der Klassen 10c und 10e erarbeiteten im Sozialkundeunterricht Erklärfilme zu Verfassungsorganen in der Bundesrepublik. [weiterlesen]


Zweisprachige Fantasy-Lesung mit Paul Stewart für die 7. Klassen

 

In einer fremden Sprache darf man auch Fehler machen. Diese Botschaft vermittelte der britische Fantasyautor Paul Stewart den Schülern der 7. Klassen gleich zu Beginn der Lesung, die am Montag, dem 18.Juli, im Rahmen des White-Ravens-Festivals in der Mensa des Karolinen-Gymnasiums stattfand. Damit brach er das Eis, so dass sich die Jugendlichen lebhaft beteiligten, als er auf Englisch oder auf Deutsch Fragen an das Publikum stellte. [weiterlesen]


 

Salvete, discipuli! – Römertag am Karo

 

Zum Abschluss ihres ersten Lateinjahres konnten 68 Lateinschüler aus der 6. Jahrgangsstufe am Dienstag, 12. Juli 2016, einen Tag lang in römisches Leben eintauchen. Die Schüler hatten verschiedene Aktivitäten für den Vormittag gewählt und probierten mit Begeisterung alles aus: Ein „römischer Legionär“ brachte seine Ausrüstung mit und zeigte römisches Soldatenleben „zum Anfassen“. Die Schüler versendeten „geheime Botschaften“ mit Caesars Verschlüsselungstechnik, rechneten mit dem Abakus und probierten römische Spiele aus. Mosaike wurden gebastelt, eine Gladiatorenschule öffnete ihre Türen – auch für weibliche Gladiatorinnen – , römische Köstlichkeiten wurden gekocht und probiert.

Die Fachschaft Latein freut sich, dass sie mit vereinten Kräften einen so erlebnisreichen Tag gestalten konnte. Ein herzliches Dankeschön auch an den Förderverein für seine Unterstützung, mit der wir hoffentlich auch in Zukunft rechnen dürfen. Denn der meistgehörte Satz am Ende des Tages war: „Bitte machen wir nächstes Jahr wieder so einen Römertag!“


 

Auf Entdeckungsreise in der Dreiflüssestadt -

Klassen 5a und 5e auf Klassenfahrt in Passau

 

Ganz unter dem Motto Mittelalter standen die drei Tage in der Schutz- und Trutzburg Veste Oberhaus. Die Schüler durften sich als Steinmetze erproben, beim Tavernenabend mit den Händen essen - was manche absolut genossen, andere sichtlich Überwindung kostete - und bei mittelalterlichen Spielen um Gulden, Taler und Pfennige zocken. Eine abwechslungsreiche Wanderung im Naturschutzgebiet „Ilzschleife“ rundete das Programm ab.


 

Das Karo macht fit für die Zukunft

 

Im digitalen Zeitalter gilt es auch an der Schule die Mediennutzung kritisch zu reflektieren und den richtigen Umgang mit Quellen im Internet oder mit sozialen Netzwerken zu erlernen.  Wir am Karolinen-Gymnasium haben deshalb Unterrichtseinheiten des Medienführerscheins Bayern klassenübergreifend in den ersten Jahren an unserer Schule verankert und bereiten unsere Schülerinnen und Schüler auf diese Weise schon in der Unterstufe auf die reflektierte Nutzung ihrer digitalen Welt in der Zukunft vor.

Der Klasse 7c wurden heute die ersten Zertifikate des Medienführerscheins Bayern vom Systembetreuer der Schule Herrn Kratochvil und vom stellvertretenden Schulleiter Herrn Ribeca nach erfolgreichem Abschluss der Lerneinheiten verliehen.

 


 

Verflucht gut

 

Die Theaterklasse 6c_T präsentierte am 4. Juli mit großem Erfolg ihre Eigenproduktion „Der Fluch des Berghotels“ in der Mensa der Schule.

Um 19.00 Uhr begann die Vorstellung, in der unsere erste Theaterklasse die Arbeit des vergangenen Halbjahres zeigte. Die Schülerinnen und Schüler hatten seit Februar selbst ein Stück entwickelt, einen Krimi, in dem sich verschiedenen Figuren aus Gegenwart und Vergangenheit mit einem Fluch konfrontiert sehen. Auseinandersetzungen in der Vergangenheit führen dazu, dass drei Hexen den Ort verfluchen: Die Bewohner sollen 500 Jahre in Streit leben und von Juckreiz geplagt sein. Diesen Problemen begegnet dann Jahrhunderte später auch eine Touristenschar, die bei einem Preisausschreiben einen Aufenthalt in einem Berghotel gewonnen hat. [weiterlesen]


 

Ein bunter Abend für Cochabamba am Karo

 

Am Donnerstag, den 30. Juni, fand die Benefizveranstaltung des P-Seminars “Mein Talent für Cochabamba” in der Mensa statt. Alle Einnahmen des Abends vom Verkauf und von Spenden gehen direkt an die Organisation “Sterne auf den Straßen Boliviens”, die Straßenkinder in Cochabamba unterstützt. Moderiert wurde der Abend von zwei Schülerinnen des P-Seminars, die zwischen den Vorstellungen immer wieder interessante Informationen zur Straßenkinderproblematik und zur genannten Hilfsorganisation in Bolivien gaben. [weiterlesen]


 

K3-Cup - Karo Kann Kopfrechnen

 

Qualmende Köpfe, emsiges Rechnen und letztendlich ein voller Erfolg – das war für uns der K3-Cup , in dem die besten Schülerinnen und Schüler im Kopfrechnen ermittelt wurden.

Wir, das P-Seminar „Kopfrechenwettbewerb für die Unterstufe“, besuchten dafür zunächst die 5. Jahrgangsstufe. In einer fünfwöchigen Vorbereitungsphase übten wir mit den Schülerinnen und Schülern intensiv und ließen sie anschließend im Rahmen von drei Rankings gegeneinander antreten. Die besten 16 Kopfrechner unter ihnen durften dann in vier spannenden und abwechslungsreichen Runden ihr Können unter Beweis stellen und lösten kurze Textaufgaben ebenso geschickt und flink wie Kettenaufgaben. [weiterlesen]


 

Spaziergang mit Seegang

 

Was gibt es für eine schönere Liebeserklärung als ein Kunstwerk, das die Umwelt verschönert und beinahe eine Million Menschen anzieht? So geschehen in Sulzano am Iseo-See mit den „Floating Piers“ des Verpackungskünstlers Christo. Noch gemeinsam mit seiner verstorbenen Frau und großen Liebe Jeanne-Claude hat er es entwickelt und nun posthum realisiert. Christo baute eine mit orange-gelbem Stoff bezogene Brücke zwischen dem pittoresken Trentino-Dörfchen und den vorgelagerten Inseln. Nach nur 16 Tagen hat das Spektakel sein unwiederbringliches Ende. Wer einmal wie Jesus übers Wasser gehen wollte, musste sich also sputen. So auch die Klassen 10a und 10e/v, die auf die Idee von Herrn Weibl hin und in Begleitung von Frau Hogger den weiten Weg auf sich nahmen, um etwas zu erleben, was vermutlich einmalig in ihrem Leben ist. [weiterlesen]


 

Der Rosenheimer Autor des Buches „Unkrautland“ ist bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr am KARO!

 

Stefan Seitz, von Beruf Architekt und Experte für 3-D-Animation sowie Computervisualisierung las aus seinem Buch „Unkrautland“ vor und beeindruckte „kleine“ wie  „große“ Schüler durch tolle Grafiken. [weiterlesen]

 


 

Fraile (span. der Mönch) vs. „freile“ (bay. gewiss, bestimmt) -
Von Goaßlschnalzn und Schuablattln

 

„Ein Schüleraustausch ist keine Klassenfahrt, sondern ein interkulturelles Erlebnis.“ So beginnt die Informationsbroschüre des Cornelsen Verlags zum Thema „Organisation eines Schüleraustausches“. Das nahmen sich die Schülerinnen und Schüler des Karos zu Herzen, und so hieß es gleich am Abend des Ankunftstages der Spanier: Auf geht’s, wir fahren zum Nussdorfer Trachtenfest. Man kann mit Fug und Recht sagen – die volle Ladung bayerischen Brauchtums. [weiterlesen]


 

Kurznachrichten

 

Kata im Klassenzimmer

Schüler der Q11 entdeckten die Prinzipien der Prozessoptimierung.

 

Tolle "doggy-Aktion"

Spielend lernte die Klasse 5e Verhaltensregeln für den Umgang mit Hunden kennen.

 

Mathematik erleben

Mit Hilfe des Vermessungsamts Rosenheim erhielten Schüler der 9a praxisorientierte Einblicke in die Trigonometrie.

 

Karo-Schüler beim Parlamentarischen Partnerschafts-Programm

Jonas Mattig aus der 9b wird ein Jahr in den USA verbringen.

 

Tierisch spannend

Auf Exkursion im Tierpark Hellabrunn waren die Schüler der Klassen 5a und 5b.

 

Mit Regenschirm, Zement und Informationen an Bord

Die Klassen 10a und 10b besuchten das Zementwerk in Rohrdorf.

 

Eine Vorlesung an der FH Rosenheim

Die Chemiker der Q11 schnupperten Studentenluft.

 

Lesestoff für die Ferien

Beim literarischen Quartett der Klasse 10e/v wurde über aktuelle Romane diskutiert.


Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr

Schüler der Klasse 9a erhielten interessante Einblicke - in Theorie und Praxis.

 

Geschichte anders erleben

Ein szenisches Spiel mit Licht und Schatten zur deutschen Nachkriegsgeschichte erstellten die Schüler der Klasse 10d.

 

[weitere Kurznachrichten]

Login-Beachten Sie das neue Passwort

Benutzeranmeldung

Nach oben